Pressemitteilungen

Pressemitteilungen
logo-website-vir-340-165

Danksagung der Juvigo, dem derzeitigen "Sprungbrett"-Sieger:

"DANKE für eure Unterstützung"

Liebe „Sprungbrett“-Sponsoren,
 
Im Namen von Juvigo und VIR wollen wir uns noch einmal ganz, ganz herzlich bei Euch allen für eure Unterstützung des VIR „Sprungbretts“ bedanken! Diese bewirkt sehr viel!
 
Was sich bei unserem amtierenden „Sprungbrett“-Sieger Juvigo in der Zwischenzeit getan hat und wie die Preise eingesetzt wurden, berichtet Björn Viergutz im aktuellen Blog-Beitrag: https://v-i-r.de/2018/02/23/juvigo-8-monate-nach-dem-sieg-des-vir-sprungbretts/
 
Wir freuen uns schon auf die nächste „Sprungbrett“-Runde!
 
Herzliche Grüße aus Berlin und München

Juvigo & VIR



logo-website-vir-340-165

Ein Technik- und Accounting-Experte als Neumitglied:
Die ACCON-RVS GmbH verstärkt die Reihen des VIR
 
München, den 06. März 2017 (w&p) – Einen weiteren Neuzugang in seinen Reihen vermeldet der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR): Mit der Berliner ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH ist der Interessensvertretung der digitalen Touristik ein Experte im kauf-männischen Bereich mit großem technologischen Knowhow beigetreten.
 
„Mit der ACCON-RVS halten 25 Jahre gesammeltes Wissen im backoffice Service Bereich der Touristik Einzug im Verband“, freut sich VIR-Vorstand Michael Buller.
„Der Online-Vertrieb ist mit die wachstumsstärkste Säule in der deutschen Touristik und bietet bisher ungeahnte Möglichkeiten“, begründet Thomas Keller, eCommerce-Spezialist bei ACCON-RVS, den Beitritt zum VIR. In die Verbandsarbeit einbringen werde sich das Unternehmen vor allem mit seinem hohen Potenzial an automatisierten Prozessen bzw. Beratungsdienst-leistungen im kaufmännischen Bereich. Unter anderem hat ACCON-RVS ein Informationstool entwickelt, mit dem Reisebüros und Reisebüro-Organisationen eine gezielte Provisionssteuerung und aussagefähige Unternehmenssteuerung durchführen können.

Über den VIR:
Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut GfK-Zahlen von 2015 rund 43 Prozent des insgesamt im Internet erzielten Umsatzes ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mit ebookers.de, Expedia.de, Holiday Check, HRS, lastminute.de und weg.de einige der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik.

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Leonhardsweg 2, 82008 Unterhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.v-i-r.de




newsmax

Neue Zielmärkte für die ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH Branchenspezifische Leistungs- und Servicepakete für das Outsourcing von Finance & Accounting (Rechnungswesen) Tätigkeiten für Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen

Die ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH mit Sitz in Berlin wurde 1989 unter der Maßgabe gegründet, bundesweit professionelle Dienstleistungen für Outsourcing in den Bereichen Rechnungswesen sowie der Lohn- und Gehaltsabrechnung für mittelständige Firmen hauptsächlich in der Touristik anzubieten. Die mit viel Know-how entstandenen Rationalisierungsprozesse konnten im Laufe der Zeit deutlich messbare Kosten- und Zeitvorteile auf Seiten der Kunden erzielen, die dort wiederum zum Nutzen des Kerngeschäfts eingesetzt werden konnten.

Mit der permanenten Investition in die neuste Technik in den Bereichen Hardware und Entwicklungssoftware hat das Unternehmen heute ein einzigartige Marktpositionierung erreicht, die sich durch eine große Reihe an langjährigen und zufriedenen Kunden auszeichnet, mit deren Referenzen es immer wieder gelingt, neue Partner zu gewinnen.

Mehr auf www.newsmax.de




perspektive_mittelstand


Berlin - Die ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH mit Sitz in Berlin wurde 1989 unter der Maßgabe gegründet, bundesweit professionelle Dienstleistungen für Outsourcing in den Bereichen Rechnungswesen sowie der Lohn- und Gehaltsabrechnung für mittelständige Firmen hauptsächlich in der Touristik anzubieten. Die mit viel Knowhow entstandenen Rationalisierungsprozesse konnten im Laufe der Zeit deutlich messbare Kosten- und Zeitvorteile auf Seiten der Kunden erzielen, die dort wiederum zum Nutzen des Kerngeschäfts eingesetzt werden konnten. Mit der permanenten Investition in die neueste Technik in den Bereichen Hardware und Entwicklungssoftware hat das Unternehmen heute eine einzigartige Marktpositionierung erreicht, die sich durch eine große Reihe an langjährigen und zufriedenen Kunden auszeichnet, mit deren Referenzen es immer wieder gelingt, neue Partner zu gewinnen.

Nicht unerwähnt soll in diesem Zusammenhang bleiben, dass die Inhalte und die besonderen Eigenschaften einer touristischen Buchhaltung seit jeher mit zu den anspruchsvollsten und komplexesten Aufgabenstellungen im deutschen Rechnungswesen gehören.

Auf der Grundlage der in den letzten drei Jahren auch verstärkt aus anderen Branchen gesammelten Erfahrungen, vor allem Unternehmen aus der Fertigungsindustrie und dem Handel, die große Teile ihrer Tätigkeiten aus dem Rechnungswesen an die ACCON-RVS ausgelagert haben, hat man nun branchenspezifische Leistungs- und Servicepakete für Industrie, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen entwickelt. Diese umfassen die komplette Übernahme aller vom Kunden gewünschter Buchhaltungsaufgaben unter Berücksichtigung der jeweiligen Branchencharakteristika, sowie auf Wunsch auch die Personal- und Reisekostenabrechnung.

Das Lösungsportfolio der ACCON-RVS mit seinen rund 170 Mitarbeitern (überwiegend bestens ausgebildete Buchhalter und Personalabrechner) umfasst heute modernste Fullservice Komplettbetreuung in den vorstehend genannten Bereichen und der Organisation, die z.B. von der automatisierten Belegverarbeitung über die Abstimmung und von der Kontenpflege bis zu Monatsauswertungen und der Erstellung der Rohbilanz am Geschäftsjahresende reicht.


Mehr auf www.Perspektive-Mittelstand.de