0025 – Funktion WENN

0025 – Funktion WENN

Im heutigen Tutorial wird die Funktion WENN() erläutert.
Mit der Funktion WENN() kann eine Bedingung festgelegt werden und je nach erfüllen oder nicht erfüllen dieser Bedingung kann eine Ausgabe bestimmt werden.
In dem Tutorial 0020 – Suchen kam als Ergebnis in der Zelle F9 der Fehlerwert #WERT! heraus, da in der Sparte EIGENVERANSTALTUNG der Text UMS nicht enthalten war:

Die Funktion WENN benötigt 3 Attribute: WENN(Prüfung, Dann_Wert, Sonst_Wert)
1. Prüfung ist die Bedingung, die aufgestellt wird und die auf den Wahrheitswert geprüft wird.
2. Dann_Wert ist der Wert, der genutzt wird, wenn die Bedingung WAHR ist. Ausgabe benutzt. Dies können Zahlen, Texte, Berechnungen etc. sein.
3. Sonst_Wert ist der Wert, der genutzt wird, wenn die Bedingung FALSCH ist. Dies können Zahlen, Texte, Berechnungen etc. sein.

Im Folgenden soll mit Hilfe der WENN-Funktion getestet werden, ob ein Fehler vorliegt:

1. Fall: Bedingung ist WAHR: In diesem Fall wird der Dann_Wert benutzt und anstatt des Fehlerwertes #WERT!, soll eine 0 ausgegeben werden.
2. Fall: Bedingung ist FALSCH: In diesem Fall wird der Sonst_Wert benutzt und es wird die Position bestimmt, an welcher die Zeichenfolge UMS vorkommt.

Zum Testen wird die IstFehler-Funktion aus dem Tutorial 0021 – IstFehler benötigt.
Die Funktion kann als Eingabe oder über das Menü Funktion benutzt werden.

a. Eingabe der Funktion

Hierzu wird in der Zelle G2 folgende Eingabe getätigt: =WENN(ISTFEHLER(F2)=WAHR;0;F2)
Diese Eingabe ist identisch mit
=WENN(ISTFEHLER(F2)=1;0;F2) und
=WENN(ISTFEHLER(F2);0;F2)
Dies ist zum einen dadurch begründet, dass WAHR dem Wert 1 entspricht. Zum anderen prüft die WENN-Funktion auf WAHR und nicht auf FALSCH: Deshalt ist es nicht zwingend erforderlich ISTFEHLER(F2)=WAHR oder ISTFEHLER(F2)=1 zu schreiben.


Die Eingabe ist sowohl in der Zelle G2 als auch in der Eingabeleiste sichtbar.
Da die Bedingung ISTFEHLER(F2)=WAHR nicht erfüllt (FALSCH) ist , wird der Sonst_Wert benutzt und daher die Zelle F2 angezeigt:

Dies wird analog für die Zellen G3 bis G9 wiederholt:

In der Zelle G9 wird nun 0 angezeigt, da die Bedingung ISTFEHLER(F2)=WAHR erfüllt ist und der Dann_Wert benutzt wird.

b. Über die Menüleiste

Die Funktion kann auch über die Menüleiste gewählt werden: Im Menü unter Einfügen -> Funktion… auswählen.
Es öffnet sich der Finktions-Assistent. Unter Kategorie wird Logisch ausgewählt. Es werden alle Funktionen angezeigt, die dieser Kategorie zugeordnet sind. Unter Funktionwird die Funktion WENN ausgewählt:

Es wird auf Weiter>> geklickt und es öffnet sich die nächste Maske des Funktions-Assistenten:

Im Feld Prüfung wird die Bedingung ISTFEHLER(F2) eingegeben.
Im Feld Dann_Wert wird eine 0 eingegeben.
Im Feld Sonst_Wert wird eine F2 eingegeben.

Im Bereich oberen Bereich Teilergebnis, wird das Ergebnis der momentanen Eingabe dargestellt.

Zum Beenden des Assistenten wird auf OK geklickt.

Tipp: Wenn keine Zelle als Sonst_Wert eingetragem werden soll, sondern der Text F2 ausgegeben werden soll, wird die F2 mit Anführungszeichen geschrieben:

Tipp: Die Bedingung kann auch umgedreht werden, damit vertauschen sich auch die Werte Dann_Wert und Sonst_Wert:

Für Fragen, Hinweise und Anregungen können Sie uns unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichen: tutorials@accon-rvs.de